978-620-2-49085-6

Das Kleingartenhaus

in seiner Entwicklung und Bedeutung in Wien

Regular price
€39,90
Sale price
€39,90
Regular price
Sold out
Unit price
per 
Shipping calculated at checkout.

Summary:

In der heutigen Wohnwirtschaft nehmen Themen wie Ökologie und Gesundheit einen hohen Stellenwert ein. Dies spiegelt sich an der hohen Anzahl an geplanten Grünflächen in der Stadt und im privaten Bereich, an den vielen Balkonen, Terrassen und Gärten wider. Aus Gründen der mangelnden Aufenthaltsmöglichkeiten und dem Misstrauen gegenüber externen Besuchern dienen die Kleingartenanlagen hauptsächlich den Eigentümern selbst als Erholungsstätte. So müssen dafür andere Grünanlagen herangezogen werden, die samt Kleingärten das Stadtklima und die Artenvielfalt positiv beeinflussen. Jedoch verbrauchen Kleingartenwohnhäuser deutlich mehr Fläche pro Wohneinheit und weisen mitunter eine niedrigere Dichte als Mehrparteien-häuser auf. Aufgrund des hohen Flächenverbrauchs ist das Kleingartenhaus nur schwer als ökologische alternative Wohnform, besonders in einer Großstadt wie Wien, zu sehen. Aber durch den großen Anteil an Eigentum in den meisten Kleingartensiedlungen wird das Kleingartenhaus weiterbestehen. Dabei werden eine klimagerechte Planung, der Einsatz von ökologischen Materialien und erneuerbare Energiekonzepte für eine nachhaltige Entwicklung entscheidend sein.

Author:

Julia Haussteiner

Biographie:

Julia Haussteiner, B.Sc., lebt in Wien. Sie studiert Architektur - Green Building an der FH Campus Wien.

Number of Pages:

88

Book language:

German

Published On:

2019-07-19

ISBN:

978-620-2-49085-6

Publishing House:

Lehrbuchverlag

Keywords:

Kleingartenbewegung, Stadtbegrünung, horizontale Verdichtung, Stadtklima, Selbstversorger

Product category:

ARCHITECTURE / General